Nur noch wenige Tage bis zum Fristablauf für Einwendungen!

Noch bis zum 10. November besteht die Möglichkeit, sich mit seiner Unterschrift an der Bürgerinitiative „DepoNie und Nimmer“ mit dem Ziel der möglichsten Verhinderung der geplanten Baurestmassendeponie der STRABAG zu beteiligen. Zudem können Nachbarinnen und Nachbarn noch bis zum 10. November ihre Einwendungen in Form einer schriftlichen Eingabe an die UVP-Behörde richten. ACHTUNG: Alle Einwendungen […]

Ihre Rechte im UVP-Genehmigungsverfahren

Seit dem Tag der öffentlichen Auflage können Einwendungen innerhalb des gut 6-wöchigen Auflagezeitraums insbesondere von NachbarInnen, der Standortgemeinde, den angrenzenden Gemeinden, der Umweltanwältin, anerkannten Umweltorganisationen und Bürgerinitiativen eingebracht werden. Einen Überblick zur Bedeutung der aktuell erfolgten öffentlichen Auflage der Projektunterlagen durch die UVP-Behörde und die Stellung von Bürgerinitiativen, Standortgemeinde und Nachbarn im UVP-Verfahren gibt die […]

Bürgerversammlung gab Startschuss für Bürgerinitiative

Auf großes Interesse stieß die gestrige Bürgerversammlung zur geplanten Baurestmassendeponie. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus Premstätten sowie aus den Nachbargemeinden kamen dafür in die Schwarzl-Halle. Im Rahmen der Versammlung wurden die Bürgerinitiative „DepoNie und Nimmer“ und ihr Obmann vorgestellt. Außerdem gab es die Möglichkeit zur Unterschrift der Bürgerinitiative direkt vor Ort. Information durch UVP-Experten UVP-Experte […]

Bürgerversammlung am 7. Oktober

Am 7. Oktober um 19 Uhr findet in der Schwarzl-Halle die Bürgerversammlung „DepoNie und Nimmer“ statt. Dort erfahren Sie Details zum Status quo. Auf dieser Veranstaltung besteht auch die Möglichkeit zur Unterschrift für die Teilnahme an der Bürgerinitiative – und in Folge dann auch im Gemeindeamt. Die Bürgerversammlung ist frei zugänglich. Die Möglichkeit zur freiwilligen […]

„DepoNie und Nimmer“-Sprechstunden

Innerhalb des Auflagezeitraums können, insbesondere von Nachbarinnen und Nachbarn*, der Standortgemeinde, den angrenzenden Gemeinden, der Umweltanwältin, anerkannten Umweltorganisationen und Bürgerinitiativen Einwendungen eingebracht werden. Dazu finden regelmäßig „DepoNie und Nimmer“-Sprechstunden am 4., 11., 18., 25. Oktober und 8. November 2021 in der Marktgemeinde Premstätten statt. An diesen Tagen stehen Ihnen jeweils von 16 bis 18 Uhr […]

Öffentliche Auflage ist erfolgt

Projektunterlagen liegen zur Einsicht auf Die Projektunterlagen der STRABAG für die geplante Baurestmassendeponie liegen nun bis zum 10. November 2021 – während der Amtsstunden – zur Einsichtnahme in der Marktgemeinde Premstätten auf. Das bedeutet, dass die Einreichunterlagen von den (Amts-)Sachverständigen der UVP-Behörde als beurteilbar angesehen werden (ob diese Beurteilung „positiv“ oder „negativ“ ausfällt, bleibt abzuwarten). […]

Öffentliche Auflage erfolgt demnächst

Laut letzter Information durch die UVP-Behörde sind die Projektunterlagen der STRABAG nunmehr vollständig eingereicht und werden voraussichtlich am Freitag, dem 24.09.2021 öffentlich aufgelegt. Sobald diese öffentliche Auflage erfolgt ist, werden die Unterlagen für alle Interessenten und Interessentinnen für 6 Wochen während der Amtsstunden zur Einsichtnahme in der Gemeinde bereitgestellt. Die Unterlagen werden sowohl analog als auch digital […]

STRABAG reicht neue Verkehrsroute ein

Aktuelles aus der letzten Beiratssitzung In der, vergangenen Donnerstag abgehaltenen, Beiratssitzung wurden die Neuerungen im Hinblick auf die seitens der STRABAG nachgereichten Unterlagen zum UVP-Verfahren erörtert. Als erwähnenswert wurde hierbei in erster Linie die Einreichung einer neuen Verkehrsroute zur und von der Deponie erachtet. Diese seitens der STRABAG nun eingereichte neue Route führt nicht mehr […]

Projektunterlagen immer noch unvollständig

Aktuelle Meldung zum Deponiestopp Laut aktueller Information der zuständigen Behörde des Landes Steiermark sind in wichtigen Bereichen der UVP die Unterlagen des Projektwerbers STRABAG für eine Beurteilung noch immer unvollständig. Genauere Details dazu erhalten Sie im nächsten Newsletter.

Weitere Sachthemen in der Expertenrunde definiert

Am 19. November 2020 fand ein weiteres Online-Meeting der Expertenrunde statt, in dem der aktuelle Stand im UVP-Verfahren sowie die weitere Vorgangsweise im Kampf gegen den Bau der Baurestmassendeponie besprochen wurde. Da im Rahmen der zweiten Evaluierungsphase durch die zuständigen Amtssachverständigen der UVP-Behörde (Steiermärkische Landesregierung) festgestellt wurde, dass die Projektunterlagen seitens der STRABAG zum Teil […]